Der Lappencocktail 

Die Idee / der Ursprung

Gegen den Alkohol am Steuer
„Lappencocktail“: Oberfrankens Polizei sucht die besten alkoholfreien Drinks
Mit intensiven Kontrollen will die oberfränkische Polizei wie alle Jahre in der Faschingszeit gegen alkoholisierte Kraftfahrer vorgehen. Daneben wird mit einer ungewöhnlichen Aktion dem Alkohol im Straßenverkehr der Kampf angesagt: In einem Barkeeper-Wettbewerb sollen alkoholfreie Mixgetränke kreiert werden, die als „Lappencocktail“ künftig in Kneipen und Diskotheken als preiswerte Alternative zu Alkoholischem angeboten werden können. In den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres registrierte die Polizei 437 Verkehrsunfälle, die auf die Ursache „Alkoholeinwirkung“ zurückzuführen waren. Allein sieben Menschen verloren dabei ihr Leben, 296 Personen erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die nüchterne Statistik lässt vor allem das hohe Leid, das hinter dem Schicksal der Verunglückten steht, nicht annähernd erkennen. Nicht nur diese Zahlen verpflichten die Polizei, der Verkehrssicherheitsarbeit einen besonderen Stellenwert beizumessen. Unter Einbindung von Behörden und Organisationen ist es im Rahmen der bayernweiten Aktion „Verkehrssicherheit 2006“ Ziel der Polizei, die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Personen deutlich zu reduzieren. 
Junge Fahranfänger sind am Unfallgeschehen nach wie vor überproportional beteiligt. Gerade diese Gruppe soll mit einer breit gefächerten Verkehrssicherheitsarbeit erreicht werden. Ein Mosaikstein ist dabei die Einführung eines neuen Trendgetränks. Die Idee für den „Lappencocktail“ hatte ein PR-Kurs der mit der oberfränkischen Polizei kooperierenden Kulmbacher Akademie für Neue Medien. Mit „Schluck dich nicht weg“ haben die Kursteilnehmer einen zudem eingängigen Slogan gefunden. 
Der Wettbewerb wendet sich an die oberfränkische Gastronomie, und dort vor allem an die Barkeeper. Die Polizei bittet alle interessierten Cocktailmixer, ihren favorisierten alkoholfreien Cocktail bis zum 28. Februar 2005 per E-Mail einzureichen. Teilnahmeberechtigt sind alle oberfränkischen Barkeeper. 
Eine Jury, die auch mit Insidern aus dem Gastronomiebereich besetzt ist, wird aus den eingeschickten Vorschlägen mehrere „Lappencocktails“ auswählen und prämieren. Unterstützt wird die oberfränkische Polizei bei der Aktion durch die IHK Oberfranken, den Hotel- und Gaststättenverband, die Handwerkskammer, den Bezirksjugendring, TV Oberfranken und der Akademie für Neue Medien.

 

Der Cocktail

Das Rezept

Rezept für unseren alkoholfreien "Raabs Hauscocktail" 

5cl ACE-Karottensaft, 
5cl Schweppes Indian Tonic, 
1 Spritzer Zitronensaft, 
2cl Grenadine zum Schluß langsam dazu geben! 
Nach einer Minute entstehen drei Schichten! 
Als Dekoration einen Karottenfächer (fein gehobelt) 
und eine Physalis (kolumbianische Stachelbeere).

Der Gewinner

Die Presse

Polizeipräsidium Oberfranken

Neue Presse Coburg

 

IHK Oberfranken / Bayreuth

 

Unseren Lappencocktail können Sie noch heute bei uns genießen!!!